Präsidentenwechsel beim Gewerbeverein

21.03.2019 | Timo Züst
Gewerbeverein_HV
Auch der Vorstand durfte abstimmen.

Timo Züst

Die Hauptversammlung des Gewerbevereins in der „Waldegg“ lässt sich in vier Kapitel unterteilen: der Abschluss der Gewerbeschau 2018, die ordentliche HV, der Präsidentenwechsel und die Diskussion über die Ortdurchfahrt. Schön der Reihe nach.

Gewerbeschau macht Gewinn

Am 21 März, dem Tag der HV des Gewerbevereins Teufen (GVT), war die Gewerbeschau unter dem Motto „iischtigää bitte“ bereits seit 193 Tagen Geschichte. Aber dem GVT-Präsidenten Oliver Hörler ist sie noch gut in Erinnerung: „Die Leistung des OK war wirklich sehr beeindruckend. Als Gewerbeverein hätte man sich nichts Besseres Wünschen können.“ Diesen Dank nahm Peter Zeller, OK-Präsident, stellvertretend für das ganze Komitee entgegen. Und er setzte sogar noch eins drauf. Denn er und Kassier Ignaz Mainberger nutzten den Rahmen, um die Abrechnung der Gewerbeschau zu präsentieren. „Als wir die Zahlen sahen, entschieden wir uns noch einen Helferanlass zu organisieren“, berichtete Zeller. Der Grund für diesen Entscheid: Für die Gewerbeschau resultiert trotz Dankes-Anlass unter dem Strich ein Gewinn von etwas über 25’000 Franken. Die wichtigsten Einnahmequellen waren die Vermietung der Standflächen für die 90 teilnehmenden Gewerbebetriebe (ca. 155’000 Franken), die Gastronomie (ca. 86’000 Franken), das Sponsoring (ca. 88’000 Franken) und ein Gemeinde-Beitrag von 30’000 Franken. Dem gegenüber standen unter anderem Ausgaben für die Zeltmiete (ca. 80’000 Franken), die Gastronomie (ca. 78’000 Franken) oder das Marketing (ca. 51’000 Franken).

Sechs neue Mitglieder

Der stolze Gewinn der Gewerbeschau kommt dem Budget des GVT für das Jahr 2019 zugute. „Wir haben uns entschieden, ihn durch die Erfolgsrechnung durchlaufen zu lassen und den Reserven zuzuschreiben“, erläuterte Kassier Roger Hasler. Damit sei man für allfällige zukünftige Projekte oder die nächste Gewerbeschau in ein paar Jahren gewappnet. Die Rechnung des vergangenen Jahres schliesst mit einem kleine Gewinn von knapp 1540 Franken deutlich über dem budgetierten Minus von 4000 Franken ab. Aber nicht nur bei den Finanzen kann sich der Verein ein gutes Zeugnis ausstellen. Denn er ist seit dieser HV um sechs Mitglieder reicher. Bei nur einem Austritt im vergangenen Jahr bedeutet das unter dem Strich ein Zuwachs von fünf. Und auch der Vorstand ist gewachsen. Mit kräftigem Applaus wählte die Versammlung Marcella Sturzenegger-Tanner vom „Gemsli“ als Aktuarin.

Neuer Präsident

GVT-Präsident Oliver Hörler hatte auf diese HV seinen Rücktritt eingereicht. Bereits im Vorfeld wurde ausgelotet, wer seine Nachfolge antreten könnte: Thomas Schirmer von „mediaconsale“. „Ich denke, wir alle können bestätigen, dass Thomas sich im Rahmen seiner Aufgabe als OK-Mitglied für die Gewerbeschau schon stark für den Verein eingesetzt hat“, so Hörler. Da sich trotz der obligaten Frage in die Runde kein Gegenkandidat zur Wahl stellte, blieb Schirmers Engagement unbestritten. Gewählt wurde trotzdem – mit Applaus. „Ich durfte während meiner Zeit im OK viele Mitglieder dieses Verein kennenlernen und dachte mir: Das sind echt lässige und sympathische Leute. Ich freue ich auf die Zusammenarbeit“, bedankte sich Thomas Schirmer.

ODT-Diskussion

Der Ausschuss Gewerbe Dorf (AGD) hatte dem Vorstand des GVT vor der HV einen schriftlichen Antrag gestellt. Inhalt: Sie möchten an der Versammlung eine Info zum Stand der Dinge beim Projekt Ortsdurchfahrt Teufen (ODT) abhalten. Der Vorstand bewilligte das Gesuch. Und so sprachen gestern Abend drei Mitglieder des AGD zur Versammlung: Heinz Rusch („Tonio“), Katja Diethelm-Bruhin („Brillehus“) und Barbara Ehrbar-Sutter („Anker“). Ihre Botschaft war klar: Es braucht einen Marschhalt. Ihre wichtigsten Argumente dafür sind die unsichere Planungssituation, die angestiegenen Kosten der Doppelspur und die negativen Auswirkungen der Bauphase auf das Gewerbe. Nach ihrer Präsentation entwickelte sich eine lebhafte Diskussion in der auch Gast und Gemeindepräsident Reto Altherr zu Wort kam. Ein Konsens konnte indes nicht gefunden werden: Während der AGD weiter auf einen Marschhalt pocht, vertritt Reto Altherr die Meinung des Gemeinderats. Dieser setzt sich für eine schnelle Umsetzung des Projekts ODT ein. Trotzdem hat sich der Anlass für den AGD gelohnt. Denn anschliessend an die Diskussion liess GVT-Präsident und AGD-Mitglied Oliver Hörler über das weitere Vorgehen abstimmen. Dabei sprachen sich 31 der anwesenden Gewerbler für einen Weiterzug der Marschhalt-Strategie aus. Gegenstimmen gab es keine, nur sechs Enthaltungen.

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.07.24 09:0022.07.24 10:0022.07.24 11:0022.07.24 12:0022.07.24 13:00
17.9°C18.5°C18.9°C19.3°C19.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.07.24 05:0023.07.24 09:0023.07.24 12:0023.07.24 15:0023.07.24 20:00
15°C18.1°C20°C21.7°C18.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon